Nachrichten

Schüler setzen ein Zeichen gegen Gewalt

Ein Eiffelturm auf dem Calvarienberg

13.07.2016
Von: Renate Köllges

Nach den Anschlägen von Paris im November des vergangenen Jahres hat Annette Bartsch, Architektin aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine ganz besondere Aktion ins Leben gerufen: ein Eiffelturm, gebaut aus aufeinander gestapelten Postkarten, die Friedensbotschaften enthalten, soll errichtet werden. Der Turm steht stellvertretend für alle Anschlagsorte in Europa und in der Welt und soll so ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt und Terror setzen. Um die geplante Höhe von 3 Metern zu erreichen, sind mehr als 50000 Postkarten notwendig. Alle sind eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Das Wachsen des Turms und aktuelle Informationen findet man auf www.annettebartsch.de.
Unsere SV  ist durch Frau Görgen und Herrn Jung auf diese Aktion aufmerksam geworden und hat den Eiffelturm vom Kurpark in Bad Neuenahr auf den Berg geholt. Schon beim Sommerfest konnten die Schüler, Eltern und Lehrer am Turm weiterbauen, jetzt steht er in der Pausenhalle. Alle Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, selbst gestaltete Postkarten abzugeben und sich so an dem eindrucksvollen Zeichen gegen Gewalt zu beteiligen.
Am Dienstag, 6. 7. 2016, besuchte Annette Bartsch ihren Eiffelturm auf dem Calvarienberg und war beeindruckt vom großen Engagement der Schüler.